deen

Resilienz – Die Stärken der psychischen Widerstandskraft

Das Geheimnis der psychischen Stärke

Resilienz ist das Geheimnis der psychischen Stärke zu jeder Zeit und nachhaltig mit Widerständen und Angriffen umzugehen. Covid-19 ist so ein Angriff auf die Stabilität von Bürgern und Unternehmen. Menschen weltweit suchen immer noch ihren persönlich Weg aus der aktuellen Krise. Ihnen wird bewusst, dass ihre alten Gewohnheiten nicht mehr gelten und es ist schwierig für sie alte Gewohnheiten aufzugeben. Seit den Covid-19 Lockdown-Maßnahmen herrscht nun ein Bedürfnis vor, in das gewohnte System zurückzufinden. Es wird aber schwierig werden, gewohnte und bewährte Muster wieder im Alltag zu etablieren. Im Moment steuern wir in einen neuen gesellschaftlichen Status Quo. Sie werden sich fragen: Was ändert sich für unsere Zukunft? Und wie werden wir es schaffen, unsere Stärken auf persönlicher Ebene und auch im beruflichen Umfeld zu steigern oder neu zu konzipieren? Können wir positive Rückschlüsse aus der Krise ziehen und unser persönliches Wohlbefinden stabil halten ggf. wiederherstellen?

Neue Strategien gegen die Krise

Es gibt einige Strategien, die wir aus dieser Krise mitnehmen können. In dieser Ausnahmesituation lernen wir, resiliente Widerstandskräfte für uns als Individuen und für agierende Unternehmen zu entwickeln. Dabei helfen uns Kenntnisse über Resilienz. Rezilienz hat schon vor einigen Jahren Einzug gefunden in die Forschungs-Debatten und in die Unternehmenskultur. Doch jetzt in der Covid-19-Krise erfährt dieser Begriff eine Aktualität, die uns ermöglicht, neue Zugänge für alle Bereiche im Hinblick auf Unternehmenswachstum, Empowerment, positive Impacts zu gestalten.

Gesundes Essen, Sport, Entspannungstraining und ein neues Zeitmanagement sind plausible und altbewährte Strategien für die persönliche Resilienz und ein Baustein im Geheimnis persönlicher Widerstandskraft. In Krisenzeiten wie dieser können uns resiliente Strategien stark machen, gegen den Stress im Job und im privaten Umfeld. Bewährte psychologische Methoden und Selbstwirksames Denken helfen uns, die neuen globalen Aufgaben gut zu meistern. Wie können nun global agierende Unternehmen resilient auf die neuen Herausforderungen dieser Krise reagieren? Was ändert sich für sie in Zukunft?

Leadership im zeitgemäßen Wandel

Unsere Gewohnheiten wurden verändert durch Corona. Corona erscheint als Beschleuniger. Das sehen wir an den aufeinanderfolgenden Insolvenzen und an den persönlichen Umbrüchen, die momentan in allen Medien öffentlich thematisiert werden. Die alte Zeit erscheint uns im Rückblick verwöhnt und eine Sehnsucht danach lässt sich nicht leugnen. Wie reagieren jetzt Wirtschaftsunternehmen? Globale Unternehmen haben sehr schnell ihre Führungsoptionen und Leaderships kalibriert.

Ökonomische Zielvorstellungen zu realisieren, in Zeiten von Corona, wird bedeuten, Leadership neu zu definieren. Das Qualitätsmanagement und die Prozesse in Unternehmen öffnen multiperspektivische Ansätze von Leadership. Die Bereitstellung von positiv impacts auf Resultate in den global agierenden Unternehmen, gibt die Möglichkeit starke und innovative Führungsstile im Team zu etablieren. Psychische Widerstandskräfte der Mitarbeiter schlagen sich eminent nieder. Mannigfaltige Empowerment-Praktiken schlagen sich grundlegend in den Teams der Unternehmen nieder und sind ein Eckstein in der Evaluierung der Teamführer und der Führungskräfte. Ein von Kreation inspirierter Geschäftsführer und Teamplayer, der den Fokus von seinem eigenen Status ablenkt und auf Augenhöhe die Mitarbeiter konsultiert ohne dabei die Führung abzugeben, lenkt die multiperspektivische View seines Unternehmens in eine zukunftsweisende Richtung. Dies ist ein Vorschlag, Unternehmen in der neuen Zeit nach Corona, zukunftsfähig und agil zu machen. Die persönlichen und individuellen Stärken und psychischen Widerstandskräfte der Mitarbeiter sind dabei genauso wichtig, wie die Resilienz des Unternehmens im Ganzen.

Alexandra Amiridis
About the author